Lasst die Puppen tanzen!

Lasst die Puppen tanzen!
Neues Cafe bietet buntes Unterhaltungsprogramm für Alt und Jung

Boris und Elena Segal erfreuen ihr Publikum nicht mehr nur mobil,sondern auch im Puppentheater Café. RN-Foto Vogt 

Hörde - Auf dem Kopf von Elena Segal prangt eine große pinke Schleife. Das Haupt ihres Ehemannes Boris ziert eine große weiße Mütze, sein Gesicht eine knallrote Clownsnase.
So begrüßen die beiden heute ihre Gäste am Steinkühlerweg 84. In dem fröhlich gestalteten Ladenlokal hat das Ehepaar am 1. März sein Puppentheater Cafe „BiM-BoM" eröffnet. Die beiden sind alte Hasen in der Puppenspielbranche, waren sie doch schon vorher zehn Jahre lang mit ihrem mobilen Theater unterwegs. „Die Idee zu diesem Cafe hat mein Mann auch schon genauso lange im Kopf", sagt Elena Segal.

Nun ist sie endlich verwirklicht und das bedeutet für die beiden volles Programm von montags bis sonntags. Denn mit ihrem mobilen Theater sind sie auch weiterhin in Kinderkliniken, Kindergärten oder Altenheimen unterwegs. Zusätzlich gibt es nun jedoch auch noch das Angebot des Cafes in Horde

Zum festen Programm gehören hier samstags um 12 und 17.30 Uhr sowie sonntags um 17.30 Uhr Vorstellungen für Kinder mit Puppenspiel, Zauberei, Märchen und Clowns. Freitags ab 18 Uhr sind Senioren eingeladen bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre ein lustiges Programm zu genießen.
Ein weiteres Highlight im „BiM-BoM": Kindergeburtstage. „Alles, was man für einen Kindergeburtstag braucht, haben wir hier", so Boris Segal. Und so können
Kinder hier zwei lustige Stunden mit dem Clown und seinen Freunden verbringen. In den Ferien gibt es außerdem Kinderfrühstück und Kinderdisko (niv)

Im Puppentheater Cafe finden maximal 25 Personen Platz. Vorbestellungen und Informationen unter Tel. 351292. Der Eintritt zu einer normalen Vorstellung kostet fünf Euro, zum Seniorenabend 10 Euro.


Quelle: Die Stadtteil-Nachrichten für Aplerbeck, Hörde und Hombruch, Nr 075 vom 29. März 2007 

 

 
< zurück